Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
✔ 3 % Treuebonus, ab der 2. Bestellung für registrierte Kunden      ✔ Kostenloser Versand ab 39 € (DE)    ✔ 1 Monat Widerrufsrecht    ✔ Trusted-Shops-Käuferschutz

Naturfasern

In unserem Shop angebotene Textilien sind meist aus den folgenden Fassern gefertigt: 100% Schurwolle biologisch kontrollierter Tierhaltung (kbT); Schurwolle (kbT) mit Seide, 100% Baumwolle (kbA) oder 100 % Leinen.

Die Naturfasern mit ihren positiven Eigenschaften z.B. Atmungsaktivität, Wärme- und Feuchtigkeitsausgleich sind besonders für Babys und Kleinkinder, aber auch für Erwachsene sinnvoll. Zudem ist die Herstellung und Verarbeitung von Naturtextilien sehr viel umweltfreundlicher und ethisch unbedenklicher.

Baumwolle aus kontrolliert biologischer Anbau (kbA)

Baumwolle kann etwa 20% ihres Eigengewichts als Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Sie trägt sich angenehm weich, ist sehr luftdurchlässig und atmungsaktiv. Baumwolle besitzt eine hohe Scheuer- und Reißfestigkeit. Sie ist sehr wiederstandsfähig gegen Hitze, kann problemlos bei 95° C gewaschen und mit über 150° C gedämpft werden.

Baumwolle, die ohne Verwendung von Chemiedünger und synthetischen Pestiziden angebaut wird. Sie wird von Hand geerntet, das heißt, es werden keine chemischen Entlaubungsmittel gespritzt. Angebaut wird in Mischkultur und Fruchtfolge. Zertifiziert wird die Baumwolle von unabhängigen Instituten. Der kontrolliert biologische Anbau verbietet genetische veränderte Organismen und setzt grundsätzlich keine Chemie ein. Mit Hilfe von Düngemitteln wie Mist und Mulch werden dem Ackerboden natürliche Nährstoffe zugeführt. Schädlinge werden mit ungefährlichen Mitteln wie Duftlockstoffen bekämpft, das Unkraut wird mechanisch gejätet. Der Bauer bekommt das Prädikat "kontrolliert biologisch angebaute Baumwolle" zudem nur dann, wenn er seinen Boden mindestens drei Jahre lang chemiefrei bestellt hat. Anschließend erfolgt eine jährliche Kontrolle von unabhängigen Instituten.

Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT)

Dies beeinhaltet artgerechte Tierhaltung und Fütterung und den Verzicht auf Masthilfsmittel. Die Tierarten sind an die Klima- und Lebensbedingungen der Region optimal angepasst. Bei kbT-Schurwolle wird beispielsweise konsequent auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet. Dies gilt sowohl für die Tiere, als auch für den Boden, auf dem die Tiere grasen. Durch den Kreislauf gesunder Boden, gesunde Pflanzen werden die Tiere widerstandsfähiger gegenüber dem Parasitenbefall und benötigen in der Folge keine chemische Schädlingsbekämpfung. Die Zertifizierung erfolgt auch hier durch unabhängige Institute.

Wolle hält warm, da ihre natürlich gekräuselte Faser viel Luft einschließt. Wolle ist temperaturausgleichend und gibt überschüssige Körperwärme an die kühlere Umgebung ab. Reine Schurwolle nimmt bis zu einem Drittel ihres Eigengewichts an dampfförmiger Feuchtigkeit auf ohne sich feucht anzufühlen. Gleichzeitig schützt die Faser dank ihres Lanolingehalts vor äußerer Nässe und lässt Wassertropfen an der Oberfläche abperlen. Wolle lädt sich nicht elektrostatisch auf und zieht daher kaum Schmutz und Gerüche an. Ein Hauptvorzug der Wolle ist aber ihre hohe Spannkraft, die sie praktisch knitterfrei macht.

Mischung Wolle/Seide

Die Mischung aus 70 % Merinoschurwolle kbT und 30 % Seide vereinigt die Vorzüge beider Naturfasern. Die Wolle spendet angenehme Wärme und reguliert Feuchtigkeit, die Seide sorgt für hautfreundliches Wohlgefühl. Diese Mischung ist besonders auch für empfindliche Haut geeignet.

Leinen

Menschen kennen Kleidung aus Leinen/Flachs seit der Antike. Seit mehreren tausend Jahren ist Leinen der Rohstoff für die Herstellung von Wäsche, Textilien für zu Hause und natürlich für Kleidung. Dieses absolut saubere, umweltfreundliche Gewebe ist langlebig, hygienisch und gilt als natürliches Antiseptikum.

Tipps zur Pflege von Leinen:

- Handwäsche oder Maschinenwäsche (Wollwaschgang) bis 30°. Ansonsten läuft der Stoff ein.
- Nur mit niedriger Drehzahl schleudern.
- Dampfbügeln bei höchster Temperatur.
- Nach dem Waschen sieht das Kleidungsstück etwas "Eingegangen" aus, aber es wird sich beim anziehen nach einer halben Stunde wieder an die normale Größe anpassen.
- Bei original geknitterten Modellen, wringen Sie Artikel nach dem Waschen, dann ausrichten und so troknen, um dieses geknitterten Effekt wiederherzustellen. Das Effekt bleibt bis zum nächsten Waschen erhalten.

Es wird grundsätzlich keine weiche Leinenstoffe benutzt, weil bei der Leinenerweichung chemische Zusätze verwendet werden. Beim Bedarf kann Leinenstoff durch Weichspüler beim Waschen erweicht werden.

Auf der Oberfläche unseres Leinens, besonders ungefärbten, bemerken Sie die Strohhalme in der Webart der Fäden. Dies bestätigt die hohe Natürlichkeit von Leinen! Nach dem ersten Waschen löst sich dieses Stroh auf.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten